Ist es schon 5 nach 12?

Am 20. Oktober nahmen Hendrik Brandes und Matthias Rieder an einer Podiumsdiskussion zum Thema "ist es 5 vor zwölf für die Landwirtschaft" in Rinteln teil.


Nicht nur wir als Ortsverband haben ein großes Interesse an prosperierenden und funktionsfähigen Höfen, sondern auch die CDU im nahen Weserbergland beschäftigt dies Thema.

Im Bild: Rieder mit dem Sprecher des Verbandes "Land schafft Verbindung", Anthony Lee.



Neben der Landwirtschaftsministerin und einer Europa Abgeordneten der CDU nahmen viele Landwirte und Fachleute aus der Landwirtschaft teil.


Es stellte sich wieder einmal heraus, dass niemand weltweit mehr für Tierschutz und Klimaschutz im Rahmen der Berufsausübung unternimmt, als unsere Landwirte. Ein Problem stellt dabei immer noch die fehlende Information der Bevölkerung dar, die zum Teil mit angstmachenden Informationen contra Landwirtschaft eingestellt werden.


Es ist nun auch an uns, ein Bewusstsein für die Fragen und Probleme der Landwirtschaft zu schaffen, um weiterhin den Landwirten zu ermöglichen, nachhaltig und Generationenorientiert zu arbeiten.

Im Bild: Hendrik Brandes im Gespräch mit der CDU-Europa-Abgeordneten Dupönt zum Thema "Landwirtschaft und Wölfe"


Ein Ausspruch hat uns dabei besonders berührt: "Wenn der Landwirt Schluss macht, ist dieser Hof für immer verloren."


Lasst uns alle daran arbeiten, dass dies weder in Engelbostel und Schulenburg noch in Niedersachsen Realität wird.












#kpv #landwirtschaft #landwirt #rieder #brandes #engelbostel #schulenburg #dupönt #lee #kommunalwerkstatt